Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update //Das Corona-Kartenhaus im internationalen Stresstest

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
Nationalmannschaftswoche. Das heißt für viele Spieler des THW Kiel: reisen. Im Kampf um die Plätze für die Europameisterschaft 2022 in Ungarn und der Slowakei. Als Vorbereitung für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio. Oder eben, um sich als allzeitbereiter Youngster für höhere Aufgaben in fernerer Zukunft zu qualifizieren.
Das heißt aber auch: Sorgenfalten bei den Vereinstrainern. THW-Coach Filip Jicha sagte nach dem Sieg der Zebras in Essen, in dessen Anschluss sich seine Schützlinge quer über Europa verteilten: “Was bleibt, ist immer auch ein bisschen Sorge. Hoffentlich kommen alle gesund und ohne Infektionen von ihren Nationalteams zurück.”
Immerhin: Nicht alle seine Leistungsträger sind bei den teilweise sportlich bedeutungslosen Länderspielen im Einsatz. Hier haben wir für Sie zusammengestellt, welche Kieler eine Pause bekommen:
Diese Zebras sind im Länderspiel-Einsatz - und diese nicht
Dazu gehört auch Hendrik Pekeler. Der Kreisläufer hat sich mit Bundestrainer Alfred Gislason auf eine Erholungspause für sein lädiertes Sprunggelenk geeinigt.
Dafür feiert mit Rune Dahmke ein Zebra nach über dreijähriger Pause sein Comeback im Nationaltrikot, wenn Deutschland am heutigen Donnerstag (16.10 Uhr, live in der ARD) auf Bosnien-Herzegowina trifft. Auch wenn er als Ersatz für den derzeit verletzten Kapitän Uwe Gensheimer nominiert wurde, ein klitzekleines Fünkchen Hoffnung auf eine Olympia-Teilnahme besteht beim Linksaußen noch, wie er uns im Gespräch verraten hat.
Rune Dahmke: "Will immer für Deutschland spielen"
Um ihre Reise nach Bosnien-Herzegowina so sicher wie möglich zu gestalten, fliegen die bereits für die EM 2022 qualifizierten Deutschen mit einer eigenen Chartermaschine und machen aus dem ersten Teil ihrer Olympia-Generalprobe einen Tagestrip. Sogar das eigene Essen nehmen sie mit, um das Ansteckungsrisiko so gut es geht zu minimieren.
Die Hygieneregeln verschärft hat auch die Handball-Bundesliga. Darauf einigten sich Liga und Klubs am Mittwoch. Offenbar führten die Verantwortlichen die jüngste Häufung an Infektionen und damit verbundenen Mannschaftsquarantänen zum Teil auf eine gewisse Nachlässigkeit einiger Akteure mit den Hygieneregeln zurück, wie Liga-Chef Frank Bohmann uns berichtete. Deshalb wurde nun in Sachen Test-Rhythmus und Dokumentationspflicht nachgeschärft.
Verschärftes Hygienekonzept und ein Appell an Spieler und Vereine
Ob und wie sich die Länderspielwoche und daraus möglicherweise folgende Corona-Infektionen auf den Liga-Spielplan auswirken, ist noch ein Fall für die Glaskugel. Trotzdem wünsche ich Ihnen viel Spaß bei den Länderspielen. Die ARD überträgt die Partie der Deutschen in Bosnien-Herzegowina live, das Spiel am Sonntag in Stuttgart gegen Estland zeigt Sport1 (Anpfiff 18 Uhr).
Viele Grüße, und bleiben Sie gesund!
Ihre
Merle Schaack
THW-Reporterin
Meldung der Woche

Deutsche Handballer setzen auf Corona-Impfung für Olympia in Tokio
Statistik der Woche

Seit 18 Spielen ist das DHB-Team in der EM-Qualifikation ungeschlagen. “Wir haben 2015 letztmals verloren. Das ist eine beeindruckende Statistik”, sagte Sportvorstand Axel Kromer. Damals gab es ein 20:26 in Spanien.
Meistgelesen

Gislason legt Kader für EM-Quali fest
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.