Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Das Ende der Quarantäne - und dann?

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Liebe Leserinnen und Leser,
leiden Sie schon unter Handball-Entzugserscheinungen? Oder beobachten Sie in Tagen der Zebra-Quarantäne einfach nur die Konkurrenz in der Handball-Bundesliga umso genauer? Bis Freitag sind die Spieler des THW Kiel und ihr Trainer Filip Jicha noch in den eigenen vier Wänden “gefangen”. Und dann? Es liest sich waghalsig: Schon am Sonntag um 16 Uhr steht in der Kieler Wunderino-Arena die Liga-Partie gegen den SC Magdeburg auf dem Programm. Klingt nach Spitzenspiel, und das ausgerechnet zum (erneuten) Re-Start des deutschen Meisters auf dem Hallenparkett.
Mittlerweile türmt sich die Zahl der Nachholspiele des THW auf sieben. Ist das überhaupt noch möglich? Die Verantwortlichen denken über Kombi-Spieltage nach. Erlangen und Coburg, Ludwigshafen und Mannheim - das würde die Reisestrapazen erleichtern. Doch noch stellt sich die Handball-Bundesliga (HBL) quer, will das nur in Ausnahmefällen zulassen. Es bleibt spannend - und für die Athleten in erster Linie anstrengend bis weit über die Grenzen des Machbaren.
Es gibt in diesen Tagen allerdings auch gute Nachrichten. Hendrik Pekeler hat seinen Vertrag beim Rekordmeister bereits verlängert. Und jetzt ließ auch Welthandballer Niklas Landin durchblicken, dass er sich an der Förde ziemlich wohlfühlt. Der Weltmeister ist ein wichtiges Puzzleteil in den Planungen von Geschäftsführer Viktor Szilagyi und Trainer Filip Jicha. Im Sommer läuft Landins Vertrag aus, es kann also nicht mehr lange dauern, bis eine Entscheidung getroffen ist.
Geduld - in Zeiten der Corona-Pandemie ein besonders guter Berater. In jedem Fall werden die kommenden Monate atemlos. Wir werden einen verdichteten Horror-Spielplan zu sehen bekommen. Aber ist das besser als Enzugserscheinungen? Entscheiden Sie selbst! Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf!
Ihr
Tamo Schwarz
THW-Reporter
Handball-Kalender - HBL will Kombispiele nur in Einzelfällen ermöglichen
Niklas Landin zu seiner Zukunft: 
"In Kiel passt alles richtig gut"
Zitat der Woche

Wir wollen mitnichten, dass der FC Bayern oder der Fußball schärfer behandelt wird. Ich hielte ich es für richtig, den gleichen Maßstab anzulegen. Und da möchte ich mich lieber am Maßstab Fußball orientieren. Wir brauchen eine gemeinschaftliche Lösung. Die muss sich am Machbaren orientieren. Und das tut es im Handball und anderen Sportarten aus meiner Sicht gerade nicht.
Frank Bohmann, HBL-Geschäftsführer, zur Ungleichbehandlung von Fußballern und Handballern beim Umgang mit Corona-Infektionen und Quarantäne.
THW-Statistik

3 x 2 Tickets für die Olympischen Spiele in Tokio werden im März in der Olympia-Qualifikation der Handballer vergeben. Den Kitzel unter den fünf Ringen will sich auch der Kieler Rechtsaußen Niclas Ekberg nicht entgehen lassen. Er gibt sein Comeback im Nationalteam Schwedens. Die Norweger indes sind ihr Heimrecht für das Quali-Turnier los. Aufgrund der strengen Quarantäne- und Reisebestimmungen sucht der Weltverband IHF nun einen neuen Ausrichter.
Lesenswert

Olympia-Qualifikation - Ekberg kehrt ins schwedische Team zurück
Bayern München spielt, THW Kiel nicht: Die große Quarantäne-Frage im Profisport
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.