Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Der Zebra-Countdown läuft

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update

Moin, liebe Leserinnen und Leser,
der THW Kiel steckt in einem Wechselbad der Gefühle. Erst Riesenfreude über den Final-Four-Einzug in der Champions League gegen Paris Saint-Germain. Dann der ebenso große Dämpfer angesichts der schweren Verletzung von Hendrik Pekeler. Drei Tage später ein erneuter Zittersieg im 106. Nord-Derby bei der SG Flensburg-Handewitt und damit verbunden eine sehr gute Ausgangsposition im Kampf um die Königsklassen-Startplätze für die nächste Saison. Und jetzt?
Jetzt schauen die Kieler Handballer für einen Spieltag ganz unten auf die Tabelle, wenn sie am heutigen Donnerstag den TuS N-Lübbecke zum Heimspiel (19.05 Uhr) empfangen. Es ist das viertletzte Liga-Spiel der Saison im Kieler Countdown, der mit den beiden Partien beim Champions-League-Final-Four insgesamt noch sechs Spiele umfasst.
Tus N-Lübbecke glaubt nicht an neue Sensation gegen THW Kiel
Die Ostwestfalen haben sich als abgeschlagenes Tabellenschlusslicht fast schon in ihr Wiederabstiegs-Schicksal gefügt. Diesen Eindruck hatte ich jedenfalls im Gespräch mit Trainer Emir Kurtagic. Erstliga-Unerfahrenheit gepaart mit riesigem Verletzungspech fast über die ganze Saison hinweg sorgten dafür, dass Lübbecke bislang nur selten für eine Überraschung im Oberhaus gut war.
Wenn, dann aber richtig. Wie Ende Oktober, als die Kieler in der Merkur-Arena mit 29:25 verloren, chancenlos waren, den Tiefpunkt ihrer Saison erlebten. Ein Grund mehr für die Zebras, diese Blamage nun wettmachen zu wollen. “Wir werden vorbereitet sein”, sagt THW-Trainer Filip Jicha und kündigte an, mit dem Ausfall von Hendrik Pekeler für den Rest der Saison kreativ umgehen zu wollen.
Welche Optionen hat der THW Kiel nach Pekelers Ausfall?
THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi schloss zwar zunächst nicht aus, dass die Kieler sich kurzfristig noch um eine Nachverpflichtung bemühen. Vor allem beim Final Four um die Champions League am 18. und 19. Juni in Köln können sie alle verfügbaren Kräfte gebrauchen.
Doch der Weltklasse-Kreisläufer und Abwehr-Organisator Pekeler ist eben nicht so einfach zu ersetzen. Zudem haben die Kieler bei einer Neuverpflichtung zu diesem fortgeschrittenen Zeitpunkt der Saison aufgrund der nationalen und internationalen Regelungen nur sehr wenig Spielraum.
So wollen sie erst einmal intern bewerten, ob ein “Feuerwehrmann” überhaupt helfen würde. Sicher scheint: Heute Abend muss der THW mit Bordmitteln auskommen. Wie das gelingt, können Sie wie immer auch in unserem Liveticker verfolgen.
Viel Spaß dabei!
Ihre
Merle Schaack,
THW-Reporterin
Geschichte der Woche

Verletzter Pekeler wird „von der Tribüne aus mitleiden“
Statistik der Woche

Zum ersten Mal überhaupt treffen der THW Kiel und der FC Barcelona beim Final Four um die Champions League bereits im Halbfinale aufeinander. Das ergab die Auslosung der Begegnungen am Dienstag. Zuvor hatten sich die beiden Traditionsklubs seit diese Form der Endrunde besteht erst im Endspiel gegenüber gestanden. Sowohl 2010 als auch 2020 endete das mit einem Triumph für die Zebras - ein Omen?
THW Kiel trifft im CL-Halbfinale auf Titelverteidiger FC Barcelona
Möchten Sie alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.