Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Geschafft! Der THW bleibt königlich

#77・
511

Abonnenten

78

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Schwarz auf Weiß – das THW-Update will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update

Liebe Leserinnen und Leser,
geschafft! Ist Ihnen am Mittwochabend ein Stein vom Herzen gefallen? Es ist vollbracht: Nach dem Pokalsieg und dem Erreichen des Final-Four-Turniers in der Champions League kann der THW Kiel hinter dem nächsten Saisonziel einen Haken setzen. Die Zebras sind auch in der kommenden Saison auf königlichen Pfaden unterwegs, haben durch ein 33:26 bei den Rhein-Neckar Löwen die Vizemeisterschaft und damit die erneute Qualifikation für den Elite-Wettbewerb gesichert. Chapeau!
„Das ist nicht selbstverständlich. Früher waren deutsche Mannschaften Dauergast beim Final Four in Köln. Aber das ist nicht mehr so und wird auch in Zukunft nicht mehr so sein“, sagt THW-Cheftrainer Filip Jicha über das bevorstehende Final Four am Rhein am 18. und 19. Juni. Zu groß ist die Belastung der deutschen Top-Teams in der Handball-Bundesliga. Nichtsdestotrotz hat der deutsche Rekordmeister und viermalige Titelträger dieses Kunststück nun zum zweiten Mal in drei Jahren geschafft und kann auch in der kommenden Spielzeit einen weiteren Anlauf auf den Thron Europas unternehmen.
Löwen-Spielmacher Andy Schmid zieht es auf dem Kontinent indes weiter nach Süden. Die Vereinslegende der Badener geht in seine Heimat Schweiz zurück, wird in Luzern spielen. Am Mittwoch hatte er einen bewegenden Abschied von seinem Heimpublikum. Daran hatte auch der THW Kiel seinen Anteil, denn die Zebras konnten ihm zwar nicht mit zwei Punkten dienen, die sie lieber für sich behielten. Aber 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff stellten sie das Handballspielen einfach mal ein, um Schmid die ganz große Bühne zu überlassen. Stark!
Danach wurde in Mannheim nach allen Regeln der Kunst gefeiert. Und genau das hat auch der THW Kiel am 20. Juni auf der Kieler Woche mit seinen Fans vor. Denn schließlich - ich hatte es oben bereits angedeutet - sind schon jetzt alle Saisonziele mit einem Haken versehen. Ganz egal, wie das Final Four in Köln ausgeht. Apropos: Die Chancen der Kieler sind durch die schwere Verletzung von Superstar Sander Sagosen nicht unbedingt gestiegen. Nach Hendrik Pekeler ist der Norweger, der sich eine Sprunggelenksfraktur und einen Riss des Syndesmosebandes zugezogen hat, der nächste Schlüsselspieler, der in Köln nicht dabei sein kann. „Jetzt müssen alle zusammenrücken - und ein Märchen schreiben“, sagt Filip Jicha. Dem ist nichts hinzuzufügen.
Ich wünsche Ihnen ganz viel Spaß beim letzten Bundesliga-Spieltag der Saison am Sonntag gegen Frisch Auf Göppingen. Sollten Sie nicht in der Arena dabei sein, können Sie die Partie natürlich auf KN-online am Liveticker verfolgen. Viel Spaß!
Ihr
Tamo Schwarz
THW-Reporter
THW Kiel sichert gegen Löwen Platz zwei und Champions-League-Quali
Sagosen wird THW Kiel mit Sprunggelenksfraktur lange fehlen
Spruch der Woche

Es war kein gutes Gefühl. Es war ein schwieriges Gefühl, denn ich wusste, dass ich heute im weißen Trikot alles geben musste. Aber es war auch Andys Abschied.
THW-Aushilfe Bjarte Myrhol, der von 2009 bis 2015 Teamkollege von Löwen-Regisseur Andy Schmid bei den Rhein-Neckar Löwen war und nun beim letzten Heimauftritt des Schweizers für den THW Kiel auflief.
„Großes Abenteuer“ beim THW Kiel: Löwe Schmid gab Myrhol seinen Segen
THW-Ausblick

Es wird gefeiert! Am 20. Juni wollen die Spieler des THW Kiel mit ihren Fans auf der Kieler Woche eine große Sause starten. Ab 17 Uhr geht’s im Radio-Bob-Rockcamp auf der Reventlouwiese los. „Wir freuen uns riesig darauf, nach der letzten großen Titelfeier 2019 und der Spontan-Party mit dem Radio-Bob-Meisterdampfer im vergangenen Jahr endlich wieder richtig mit unseren Fans feiern zu können“, sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi.
THW Kiel will mit Handball-Fans auf der Kieler Woche feiern
Lesenswert

THW Kiel: Kapitän Domagoj Duvnjak und die HSV-Historie
Geschockter THW Kiel hält den HSV auf Distanz
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.