Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Herzschlag-Finale, maritime Meister-Sause und Kurzurlaub für Sagosen und Co.

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
haben Sie sich schon vom Herzschlag-Finale um die Meisterschaft erholt? Diese XXL-Spielzeit ausgerechnet mit einem 25:25 des THW Kiel bei den Rhein-Neckar Löwen für die Zebras zu entscheiden - für diesen Plot hätte man wohl jedem Krimi-Autor vorgeworfen, den Spannungsbogen zu sehr zu strapazieren.
Entsprechend überschäumend war der Jubel der Kieler, denen dieses haarscharfe Unentschieden zur Punktgleichheit mit ihrem Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt reichte. Entscheidend für den Titelgewinn war somit der direkte Vergleich der Nordrivalen, den die Zebras für sich entschieden hatten.
Nach dem Drama von Mannheim fühlten sich Niklas Landin und Co. nach der Saison mit 59 THW-Pflichtspielen nicht nur glücklich, sondern auch ausgebrannt. Die letzte Etappe ihrer Termin-Hatz traten sie aber mit großer Freude an. Denn nach der Rückkehr per Charterflieger nach Kiel bereiteten ihnen dort Hunderte Fans einen warmen Empfang - zum ersten Mal seit 2015. Und am Ende waren sich alle einig: So eine maritime Meisterfeier hat auch ohne die traditionelle Party auf dem Rathausplatz etwas für sich. Zumal sich Superstar Sander Sagosen auch als wahrer Entertainer entpuppte.
So feierte der THW Kiel seine 22. Handball-Meisterschaft
Die besten Bilder von der Sause haben wir hier für Sie zusammengestellt. Auch Trainer Filip Jicha genoss die Feier sichtlich, wandte sich vom Kieler Partyboot aus an die Fans. “Wir freuen uns riesig darauf, hoffentlich nächste Saison wieder mit euch in der Halle feiern zu können“, sagte er. Warum er länger brauchen wird, um den Titelgewinn zu realisieren, hat er uns kurz nach dem Abpfiff in Mannheim im Interview verraten:
Meistertrainer Filip Jicha – "Fühlten uns oft ungerecht behandelt"
Nur eine Woche bleiben einigen Zebras, um sich von den Strapazen der Saison (und der Feierlichkeiten) zu erholen. Deutsche, norwegische, schwedische und dänische Nationalspieler starten schon zu Wochenbeginn wieder mit der Olympia-Vorbereitung. “Diese freie Zeit müssen wir genießen”, sagt Sander Sagosen.
Ich hoffe, dass auch Ihre Nerven sich erholt haben, bis der Handball wieder fliegt - allzu lange müssen wir uns bis dahin ja nicht gedulden. Am 24. Juli trifft Deutschland in der Gruppe A auf Europameister Spanien. Mit diesem Kader will Bundestrainer Alfred Gislason nach den Medaillen greifen:
DHB nominiert Kader: Gislasons Olympia-Puzzle
Bis dahin: Genießen Sie den Sommer!
Ihre
Merle Schaack
THW-Reporterin
Saisonrückblick

22. Meisterschaft des THW Kiel: Die Meilensteine auf dem Weg zum Titel
THW-Statistik

Das THW-Zeugnis zu den Sommerferien
Meinung

Kommentar von Tamo Schwarz: Weniger muss mehr sein
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.