Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Merry Handball-Christmas!

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Liebe Leserinnen und Leser,
was haben die englische Premier League und die Handball-Bundesliga gemeinsam? Genau, beide spielen an Weihnachten, beide haben ihren “Boxing Day”. Die Premier League hat am zweiten Weihnachtsfeiertag Norwich gegen Arsenal oder Liverpool gegen Leeds. Die HBL verteilt ihre Spiele gleichmäßig über den Tag, angefangen beim Spitzenspiel der SG Flensburg-Handewitt gegen Tabellenführer SC Magdeburg (14 Uhr) bis zum Jahresausklang des THW Kiel gegen den TBV Lemgo Lippe. Da klingeln allerdings nicht nur Rentier Rudolfs Glöckchen. Da war doch was? Zum einen das Aus gegen die Ostwestfalen im Halbfinale des DHB-Pokals im Mai (28:29), zum anderen das aus Kieler Sicht enttäuschende 21:21-Remis im Hinspiel im Oktober. Ist das etwa noch so ein “Angstgegner”?
Apropos, die HSG Wetzlar ist definitiv eine Mannschaft, die den Zebras nicht liegt. Das mussten die Schützlinge von THW-Cheftrainer Filip Jicha am vergangenen Sonntag beim 27:29 in der Rittal Arena wieder einmal schmerzlich erfahren. Drei Niederlagen in den letzten vier Duellen mit den Mittelhessen sind ein ganz schönes Pfund. Acht Minuspunkte mehr als der (verlustpunktfreie) Spitzenreiter SC Magdeburg übrigens auch. Muss der Rekordmeister die Meisterschaft also schon zu den Akten legen? „Ganz abschreiben“ will Patrick Wiencek die Schale noch nicht. Der Kreisläufer, der auch im 19-köpfigen EM-Aufgebot von Bundestrainer Alfred Gislason steht, stemmt sich in jedem Spiel mit aller Macht gegen jeden Gegner, so auch am Mittwoch in der Partie gegen den TVB Stuttgart. Mit einem beherzten Tritt gegen die Bande rüttelte Wiencek die knapp 5000 Zuschauer wach. Am Ende drehte der THW Kiel die Partie und besiegte die Baden-Württemberger mit 35:31 (17:19). Aber ob 19 Gegentore in einer Halbzeit auch am Sonntag gegen Lemgo gutgehen? Noch einmal 60 Minuten, dann ist das Handballjahr 2021 Geschichte.
Und im Januar 2022 steht mit der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei (13. bis 30. Januar) gleich ein echtes Highlight vor der Tür. Bundestrainer Alfred Gislason geht mit einer Bande aus echten “Young Guns” ins Turnier, musste - mehr oder weniger freiwillig - nach zahlreichen Absagen einen radikalen Umbruch einleiten. Mit Juri Knorr (Rhein-Neckar Löwen) fällt ein hoffnungsvolles Talent aus, das sich nicht impfen lassen will. Andere Spieler sagten aus privaten Gründen ab oder erklärten gar ganz ihren Rücktritt. Das schmeckt der sportlichen Führung des Deutschen Handballbundes (DHB) nicht unbedingt. Mein Fotografen-Kollege Uwe Paesler und ich haben Alfred Gislason in der vergangenen Woche in seinem Haus in Wendgräben im Jerichower Land in Sachsen-Anhalt besucht. Zum Mittag warf der Isländer, der mit dem THW Kiel so viele Erfolge feierte, frische Bratwürstchen auf den Grill. Und erzählte: davon, dass er bis 2024 als Bundestrainer an Bord bleibt, von Strategien und einem großen Verjüngungsprozess in der Nationalmannschaft, aber auch von der Wut über den Tod seiner Frau Kara, die im Mai gestorben ist. Das Paar war 40 Jahre lang verheiratet.
Was US-Rockstar Bruce Springsteen mit all dem zu tun hat, lesen Sie unten oder ganz ausführlich in dem Interview mit Alfred Gislason. Was bleibt jetzt noch zu sagen?
Passen Sie gut auf sich und Ihre Lieben auf, machen sie das Beste aus diesen herausfordernden Zeiten.
Und: Merry Handball-Christmas!
Ihr
Tamo Schwarz
THW-Reporter
Handball-Bundestrainer Alfred Gislason: Unwahrscheinlich, dass "Bruce Springsteen in deinem Wohnzimmer spielt"
Handball-Nationalmannschaft: Bundestrainer Alfred Gislason verlängert bis 2024
THW Kiel zwischen geplatzten Titelträumen und Ursachenforschung
THW Kiel dreht Spiel gegen Stuttgart und gewinnt mit 35:31
Spruch der Woche

Theoretisch ist es auch möglich, dass Bruce Springsteen in deinem Wohnzimmer spielt. Der passt da bestimmt rein. Aber es ist unwahrscheinlich. Und auch im Sport ist normalerweise alles möglich. Aber schau dir mal die anderen Mannschaften an. Eine Medaille als Ziel wäre vermessen.
Handball-Bundestrainer Alfred Gislason zu den Medaillenchancen seiner Mannschaft bei der bevorstehenden EM im Januar in Ungarn und der Slowakei.
Kieler Sporler des Jahres: Stimmen Sie ab!

Seit 1992 veranstalten die Kieler Nachrichten die Wahl der Kieler Sportler des Jahres. Nach dem von der Pandemie ausgebremsten Vorjahr konnten die Sportlerinnen und Sportler aus der Region endlich wieder so richtig für Furore sorgen. Olympische Spiele, Kieler Woche, deutsche Meisterschaften – Sportlerherz, was willst du mehr? Fünf Frauen und elf Männer stehen im Aufgebot, das die Sportredaktion zusammengestellt hat. Und Titelverteidiger Niklas Landin vom THW Kiel könnte den Hattrick perfekt machen, hat aber (nicht nur) durch seinen Teamkollegen Niclas Ekberg starke Konkurrenz. Unter allen Teilnehmern werden insgesamt 15 attraktive Preise verlost, darunter zweimal zwei VIP-Eintrittskarten für ein Spiel von Holstein Kiel, zwei VIP-Karten für eine Partie der Zebras des THW Kiel oder Gutscheine für das Theater Kiel im Wert von 100 Euro. Zum Abstimmungsformular geht es ab heute Abend (Donnerstag, 23. Dezember) um 21 Uhr hier. Stimmen Sie ab!
Lesenswert

Handball-Europameisterschaft: Bundestrainer Gislason mit 19 Spielern zur EM
DHB-Pokal-Auslosung: Löwen-„Hammerlos“ für den THW Kiel
THW Kiel verliert 27:29 bei der HSG Wetzlar - Titelverteidigung in weiter Ferne
Sie möchten alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.