Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Nächster Corona-Dämpfer für die Zebras

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
haben Sie auch ein Déjà-vu? Als die Nachricht von den Corona-Erkrankungen der THW-Stars Sander Sagosen und Steffen Weinhold die Runde machte, fühlte ich mich doch sehr in den Februar zurückversetzt.
Sicher, die Umstände sind andere, längst muss nicht mehr die ganze Mannschaft wochenlang in Quarantäne und nach nur einem gemeinsamen Training wieder auf dem Feld Spitzenleistungen bringen. Doch der Zeitpunkt, zu dem Corona den THW Kiel trifft, ist einmal mehr suboptimal: Wie schon zu Jahresbeginn direkt vor dem Liga-Spitzenspiel gegen den SC Magdeburg.
THW Kiel: Sander Sagosen und Steffen Weinhold haben Corona - trotz Impfung
Gegen den vom Sieg in der European League und dem Vereinsweltmeister-Titel beflügelten Tabellenführer der Bundesliga müssen die Zebras ohne Weinhold und Sagosen auskommen - wie schon am Mittwochabend beim Champions-League-Heimspiel gegen Pick Szeged.
Im Duell der Favoriten um den Gruppensieg zeigten die Zebras zwei Gesichter. Nach einem wackeligen Start spielten sie sich in einen Rausch, vertendelten dann aber die Dominanz und mussten beim 32:32 sowohl Sieg als auch Tabellenplatz zwei abgeben.
32:32 gegen Szeged: THW Kiel verspielt Sieben-Tore-Vorsprung
Nach dem 28:28 in Berlin und dem 21:21 in Lemgo ist es bereits das dritte Unentschieden innerhalb von zwei Wochen. “Das ist besonders ärgerlich, weil wir jedes Mal die Chance hatten, am Ende noch das Siegtor zu machen”, sagte Nikola Bilyk am Mittwochabend.
Anders als in Lemgo, wo ihn Trainer Filip Jicha nach 15 enttäuschenden Minuten auswechselte, war der Österreicher gegen Szeged aber absoluter Leistungsträger, siebenmal als Torschütze erfolgreich und rüttelte die Kieler nach dem wackeligen Start wach. Ein Einsatz, der aus THW-Sicht Hoffnung für das Duell mit Magdeburg am Sonntag macht.
In jedem Fall wollen die dezimierten Zebras noch enger zusammenrücken, um ihre Spitzenspiel-Woche ohne Niederlage zu überstehen. Und das ist bei diesem gruseligen Herbstwetter draußen wohl ohnehin eine gute Idee.
Machen auch Sie es sich gemütlich (gerne auch vor unserem Liveticker am Sonntag ab 14 Uhr) und bleiben Sie gesund!
Ihre
Merle Schaack,
THW-Reporterin
THW-Statistik

9 Tore warf der THW Kiel in der ersten Halbzeit bei der Abwehrschlacht in Lemgo (Endergebnis 21:21) - so wenige wie noch nie in dieser Saison. Und so wenige wie überhaupt nur selten. Zuletzt 2019 beim vorweihnachtlichen Heim-Debakel gegen Wetzlar (20:27/9:13).
Abseits vom Handballfeld

„By Livandjen“ aus Kiel: Liv Skov Christensen bricht mit den Wochenbett-Tabus
Zitat der Woche

“Die Saison hat Ups and Downs, und wenn ein Unentschieden gegen Szeged als Down bezeichnet wird, hat man wohl hohe Ansprüche.”
THW-Trainer Filip Jicha
Möchten Sie alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.