Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Nächster Dämpfer für die Zebras

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
gerade hatte der THW Kiel sich nach dem “schwarzen Oktober” wieder berappelt, war in der Handball-Bundesliga nach dem 38:26-Sieg bei Frisch Auf Göppingen auf den zweiten Platz geklettert - da gab es am Mittwochabend im dänischen Aalborg den nächsten Dämpfer.
Bei der 33:35-Niederlage mussten die Zebras kurzfristig auf Kapitän Domagoj Duvnjak verzichten. Und das schmerzte an diesem Tag vor allem in der Abwehr. Warum die 35 Gegentreffer zuließ, konnte Hendrik Pekeler direkt nach dem Spiel selbst noch nicht erklären. “Gefühlt war in der zweiten Halbzeit jeder Wurf von Aalborg ein Treffer”, konstatierte er bloß.
33:35-Niederlage - THW Kiel wird von Aalborg überrannt
Einen Erklärungsansatz sah Trainer Filip Jicha im beständigen Drei-Tage-Rhythmus, in dem seine Spieler seit Wochen von Spiel zu Spiel traben. “Unsere Beine waren nicht so frisch, wie wir es heute gebraucht hätten”, sagte er, betonte nach der rasanten Partie aber: “Ich bin trotzdem stolz auf die Jungs.”
Die Minuspunkte in der Königsklassen-Gruppenphase schmerzen naturgemäß nicht so sehr wie welche in der Bundesliga. Da kommt es den Kielern gut zupass, dass sie nun ganze drei Tage Zeit haben, sich auf das Liga-Heimspiel gegen den SC DHfK Leipzig (Sonntag, 16 Uhr, Liveticker auf KN-online) vorzubereiten.
Die Liga wird dieser Tage aber nicht nur vom Kampf um Tabellenplätze und Punkte geprägt, sondern einmal mehr auch vom Pandemiegeschehen. Sowohl bei Spitzenreiter SC Magdeburg als auch bei der SG Flensburg-Handewitt sorgten Corona-Ausbrüche im Kader dafür, dass Spiele verlegt wurden. Sie stutzen? Zurecht - schließlich musste der THW Kiel im Oktober ja auch antreten, als Sander Sagosen und Steffen Weinhold von Impfdurchbrüchen betroffen waren - und ließen in dieser Zeit einige Punkte. Mein Kollege Tamo Schwarz hat bei der Handball-Bundesliga nachgehakt, wie diese Ungleichbehandlung zu erklären ist:
Corona und Spielabsagen in der HBL: THW-Kiel-Trainer Jicha: „Es ist nicht fair“
Auflösen lässt sich diese Ungerechtigkeit im Nachgang nun nicht mehr. In der Champions League muss Flensburg nun übrigens trotz Corona-Ausbruch in Bukarest antreten - ohne das infizierte Trainer-Duo Maik Machulla und Mark Bult. Man sieht: Die Saison ist noch lang, da kann noch einiges passieren. Bleibt zu hoffen, dass diese Geschehnisse vor allem sportlicher Natur bleiben.
Bleiben auch Sie gesund!
Ihre
Merle Schaack,
THW-Reporterin
THW-Statistik

Zwölf Siege und drei Remis verzeichnete der THW Kiel zuletzt im europäischen Wettbewerb auswärts bei dänischen Teams. Diese Serie riss nun mit der Niederlage in Aalborg.
Spruch der Woche

Das Leben geht weiter.
THW-Torwart Niklas Landin nach der Niederlage der Zebras in Aalborg.
Meinung der Woche

Handball-Bundesliga: Tamo Schwarz kommentiert die Corona-Lage
Möchten Sie alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.