Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Pokalfight als Teambuilding und Angstgegner in Sicht

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
um wie viele Jahre sind Sie gestern beim Pokal-Krimi der Zebras in Hannover gealtert? THW-Trainer Filip Jicha rang auf diese Frage direkt nach dem 30:28 (25:25, 12:13) in Verlängerung nur die Hände, sah sich unmittelbar nach der “Pokal-Schlacht” noch nicht zu einer sachlichen Analyse in der Lage.
Das hat dafür mein Kollege Tamo Schwarz übernommen:
30:28-Krimi in Hannover: THW Kiel steht nach Verlängerung im Viertelfinale
“Wir haben gekämpft wie die Schweine”, resümierte THW-Rückraumspieler Harald Reinkind nach dem erzitterten Viertelfinal-Einzug, den sich die Kieler durch große kämpferische Leistung trotz Zwei-Tore-Rückstands im zweiten Teil der Verlängerung sicherten. “Solche Siege sind am schönsten.”
Zuvor aber war den Zebras einmal mehr anzumerken, wie viele Spiele ihnen schon in den Knochen stecken. Wie schon zuletzt in Szeged und gegen die Rhein-Neckar Löwen kamen sie nicht gut ins Spiel, ließen etwas Feuer vermissen.
Das müssen sie im Jahres-Endspurt nun auch noch ohne externe Energie von vollen Rängen wieder versuchen zu entfachen.
THW Kiel auf der Suche nach dem Killer-Instinkt ohne Fan-Energie
Wetzlar, Stuttgart und Lemgo heißen die letzten drei Gegner in diesem Jahr. Wetzlar in der Weihnachtszeit? Da war doch etwas? Richtig. Unvergessen ist das 20:27-Heimdebakel des THW gegen die Hessen aus dem Jahr 2019. Am Sonntag (16 Uhr) müssen die Zebras auswärts bei einem ihrer “Angstgegner” der letzten Jahre ran - Pokal-Nachwirkungen nicht ausgeschlossen. Allerdings auch positive, hofft Jicha: “Das war die beste Teambuilding-Maßnahme”, sagte er nach dem Sieg in Hannover.
Ob’s hilft, können sie am Sonntag natürlich wie immer im Liveticker verfolgen.
Bis dahin wünsche ich Ihnen eine möglichst stressfreie Vorweihnachtszeit - und bleiben Sie gesund!
Ihre
Merle Schaack,
THW-Reporterin
THW-Statistik

5000 Fans maximal dürfen nach der aktualisierten schleswig-holsteinischen Corona-Schutzverordnung bei den letzten beiden Heimspielen des THW Kiel in die Halle. Das ist die Hälfte der üblichen Auslastung. Bei einer freiwilligen Rückgabe-Aktion nutzten so viele Fans die Gelegenheit, ihr Ticket zurückzugeben, dass es nun wieder Karten im freien Verkauf unter www.thw-tickets.de gibt.
Zitat der Woche

In Kiel stimmt für meine Familie und mich das Gesamtpaket – privat wie beruflich. 
Steffen Weinhold, THW-Rückraumspieler zu seiner Vertragsverlängerung
Steffen Weinhold verlängert beim THW Kiel um ein weiteres Jahr
Meistgelesen

Jonathan Carlsbogård: Barcelona statt THW Kiel? Zebras verlieren wohl das Rennen
Möchten Sie alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.