Profil anzeigen

Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Zebras im "Tal der Schmerzen"

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Liebe Leserinnen und Leser,
das tut weh! Die Zebras müssen sich zu Beginn der Saison-Vorbereitung ganz schön quälen. Leistungsdiagnostik und Laktattest heißen die Fachbegriffe, “Tal der Schmerzen” lautet das Synonym von THW-Cheftrainer Filip Jicha für diese frühe Phase der Sommervobereitung. Kapitän Domagoj Duvnjak, Rune Dahmke und Co. schwitzen also, um die nötigen Grundlagen für eine kraftraubende Saison zu legen, während ihre bei Olympia weilenden Kollegen erst am 16. August zur Zebraherde stoßen.
Das tut weh! Dieses Aus gegen Ägypten kam für die deutsche Handball-Nationalmannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason unerwartet. Das 26:31 gegen die Afrikaner bedeutete für die THW-Asse Hendrik Pekeler und Steffen Weinhold zugleich das Ende der Mission Gold, die der Deutsche Handballbund (DHB) vor Jahren ausgerufen hatte. Jetzt heißt es Wundenlecken. Immerhin, mit Niklas und Magnus Landin sind noch zwei Kieler im Rennen, die mit der dänischen Mannschaft im olympischen Finale stehen.
Wenn das THW-Ensemble Mitte August wieder komplett ist, vergehen nur noch zweieinhalb Wochen bis zum Saisonstart. Am 20. August beginnt das Trainingslager in Graz. Nach dem Supercup in Düsseldorf gegen Pokalsieger TBV Lemgo am 4. September beginnt sich das Handball-Hamsterrad in der Bundesliga am 8. September (Heimspiel gegen Balingen-Weilstetten) endgültig wieder zu drehen. Und schon am dritten Spieltag wird es gehörig kribbeln, dann gastiert die SG Flensburg-Handewitt zum 105. Nordderby in der Kieler Wunderino-Arena. Bis dahin heißt es für die Zebras sicher noch einige Male: Das tut weh!
Ich hoffe, Sie haben die (Handball-)Ferien gut und gesund verbracht. Steigt bei Ihnen bereits die Vorfreude auf die neue Saison?
Ihr
Tamo Schwarz
THW-Reporter
Leistungsdiagnostik beim THW Kiel: Zebras im „Tal der Schmerzen“
THW Kiel: Der kurze Sommer der Zebras
Handball-Bundesliga-Spielplan: THW Kiel schon früh gefordert
Spruch der Woche

Wir haben leider in der Vorrunde viele Totalausfälle gehabt, die normalerweise liefern, so mussten wir immer mit acht, neun Mann durchspielen, das hat sich heute gerächt.
Hendrik Pekeler, Nationalspieler vom THW Kiel, nach dem Viertelfinal-Aus gegen Ägypten.
THW-Statistik

16 Medaillen hat der ehemalige Kieler Nikola Karabatic mit der französischen Nationalmannschaft gewonnen. Neunmal Gold (2x Olympiasieger 2008 und 2012), viermal Weltmeister, dreimal Europameister), Olympia-Silber 2016, dreimal WM-Bronze, zweimal EM-Bronze. Mit WM-Bronze 2003 fing alles an, am Sonnabend kommt auf jeden Fall Medaille Nummer 16 hinzu. Frankreich steht im Finale, der 37-jährige Karabatic könnte eine unglaubliche Karriere mit einer weiteren Goldmedaille krönen.
Lesenswert

"Wird noch lange nachwirken": Deutsche Handballer nach bitterem Olympia-Aus gegen Ägypten bedient - Sportbuzzer.de
Nach Olympia-Aus im Viertelfinale: Ex-Bundestrainer Heiner Brand sieht keine Krise bei Handballern - Sportbuzzer.de
Bittere Pleite gegen Ägypten: Deutsche Handballer verpassen Olympia-Halbfinale deutlich - Sportbuzzer.de
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.