Schwarz auf Weiß – das THW-Update // Zebras mit Mammutaufgabe und vielen Fragezeichen zum Restrunden-Start

#60・
500

Abonnenten

74

Ausgaben

Abonnieren Sie unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that Schwarz auf Weiß – das THW-Update will receive your email address.

Schwarz auf Weiß – das THW-Update Schwarz auf Weiß – das THW-Update
Moin, liebe Leserinnen und Leser,
der Handball-Januar mit der Europameisterschaft in Ungarn und der Slowakei ist Geschichte. Vor uns liegt aber keinesfalls eine handballärmere Zeit. Der Februar bringt dem THW Kiel gleich fünf Auswärtsspiele in Folge – so viele am Stück wie seit Oktober 2016 nicht mehr.
Doch zu weit in die Zukunft, das hat uns die Pandemie gelehrt, sollte man besser nicht schauen. Vielleicht höchstens so weit: Wenn die Zebras am 23. Februar ihr erstes Heimspiel des Jahres bestreiten, dürfen sie für die Champions-League-Begegnung mit Montpellier HB rund 3000 Fans in die Halle lassen.
Zunächst rüsten sie sich aber so gut es irgend geht für den sportlichen Re-Start nach der EM. Und müssen mit den Nachwirkungen der zahlreichen Corona-Infektionen beim Turnier leben. Sechs Zebras, so der aktuelle Stand, infizierten sich im Rahmen des Turniers. Welche von ihnen am Sonntag beim Pokal-Viertelfinale bei den Rhein-Neckar Löwen zum Einsatz kommen können, ist noch offen. „Ich hoffe, dass wir am Sonntag spielen können. Jedes verschobene Spiel würde neue Probleme mit sich bringen", sagt THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi vor der Partie, in der für die Kieler ein Saisonziel auf dem Spiel steht.
Corona-Infektionen nach Handball-EM - THW Kiel im Pokal-Duell gegen Löwen wohl nicht in voller Stärke
Theoretisch ist es den Klubs am ersten Pokal- und Bundesliga-Spieltag möglich, schon bei sechs coronabedingten Ausfällen im Team eine Spielverlegung zu beantragen.
Doch die Kieler brennen darauf, sich in die Restrunde zu stürzen. Allen voran Domagoj Duvnjak, für den der Januar besonders hart war. Corona-Infektion, Rückenbeschwerden, erstes verpasstes Turnier mit Kroatien seit 15 Jahren. Wie er die EM vorm Fernseher erlebt hat, als ihm auch noch TV-Partner Rune Dahmke abhanden kam, hat er mir hier erzählt – und auch, was für Lehren die Zebras aus der Hinrunde ziehen wollen.
THW-Kapitän Domagoj Duvnjak: "Bin nicht so kaputt wie sonst"
Wie der Start in die Restrunde den Zebras gelingt, können Sie am Sonntag ab 18 Uhr natürlich wie gewohnt bei uns im Liveticker verfolgen. Viel Spaß dabei – und bleiben Sie gesund!
Ihre
Merle Schaack,
THW-Reporterin
THW-Europameister

Goldtorschütze Niclas Ekberg zum entscheidenden Siebenmeter: "Weiß nicht, was mit mir nicht stimmt"
THW-Auszeichnung

Auch Palickas Sohn überzeugt: THW-Kiel-Torwart Niklas Landin ist Handballer des Jahres 2021
THW-Abgang

THW Kiel: Zebra Leon Ciudad wechselt nach Lübeck
Möchten Sie alle KN-Artikel lesen?

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Hier können Sie es einen Monat kostenfrei testen.
Services

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.